Aktuelles

Achtung! Aktualisiert am 14.12.2020

Wichtige Neuigkeiten!

Schulbetrieb in Corona-Zeiten in der Woche vom 14.12.-18.12.2020 

Das Ministerium hat entschieden, dass Eltern entscheiden dürfen, ob ihr Kind in dieser Woche in die Schule geht. Sie können also ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien lassen, um Kontakte zu reduzieren. Das hält unsere Schule für eine gute Maßnahme, damit die Infektionszahlen runtergehen und weniger Menschen sich mit dem Corona-Virus infizieren.

Am Montag findet der Unterricht für alle Kinder, die zur Schule kommen, nach Stundenplan statt.

Der Unterricht endet ab Dienstag um 11.30 Uhr. Der Offene Ganztag ist nach Unterrichtsschluss für Kinder des 1., 2. und 3. Schuljahres an allen Tagen geöffnet. Hier ist übrigens auch durchgängig Maskenpflicht.

 

Was müssen Sie tun, wenn Sie Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien lassen möchten?

Bitte schreiben Sie eine kurze Nachricht an die Schule per Mail oer werfen einen Brief in den Briefkasten: gs.mercklinghausstrasse@stadt.wuppertal.de. Bitte nennen Sie den Namen, Vornamen und die Klasse Ihres Kindes und schreiben uns, ab wann Ihr Kind nicht mehr in die Schule kommen wird.Bitte teilen Sie uns auch mit, falls Ihr Kind nicht in die OGS gehen wird.

 

Muss mein Kind dann Zuhause arbeiten?

Ja. Die Kinder haben in den letzten Monaten in den Lernzeiten in der Schule mit den Lernzeitplänen gearbeitet und kennen sich nun aus. Ihr Kind hat entweder schon Materialien in der Tasche oder wird sie bekommen.

 

Wie komme ich an Materialien heran, wenn ich mein Kind auch schon am Montag Zuhause lasse?

Die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer wird Ihnen dazu Informationen geben. Wir werden dafür sorgen, dass Sie Material für Ihr Kind bekommen, um es abzuholen.

 

Wie lange dauern die Weihnachtsferien?

Die Weihnachtsferien starten am 19.12.20 und enden am 10.1.2021.

 

Gibt es am 7.1. und 8.1.2021 eine Notbetreuung?

Ja. Es gelten die gleichen Regeln wie für den 21. und 22.12.2020. Wenn es Eltern nicht möglich ist, ihre Kinder zuhause zu betreuen, findet für diese Kinder eine Notbetreuung statt. Bitte rufen Sie so schnell wie möglich in der Schule an, wenn Sie eine Notbetreuung an diesen Tagen brauchen, damit wir rechtzeitig Bescheid wissen. 

Das Formular für die Beantragung werden Sie bald hier auf der Homepage finden. Das Formular muss erst bis Freitag, den 18.12.2020, 10 Uhr abgegeben werden, damit wir die Betreuung organisieren können.

 

 

 

Wir wünschen Ihnen alles Gute! Achten Sie darauf die Corona-Regeln einzuhalten, Kontakte (auch unter den Kindern) zu reduzieren und Ihrem Kind ein gutes Vorbild im Umgang mit den Regeln zu sein. Wir möchten, dass die Infektionszahlen heruntergehen. Gemeinsam und nur gemeinsam schaffen wir dies.

 

Herzliche Grüße im Namen des Kollegiums

Babette Teichmann und Christina Klotz

 

11.12.2020

Liebe OGS-Eltern der Viertklässler, leider können wir in der Woche vom 14.12. bis 18.12.2020 keine Betreuung für Kinder des 4. Schuljahres anbieten, da es einen Personalengpass gibt. Bitte suchen Sie am Montag Kontakt zur Schule, wenn Sie dringend die Betreuung benötigen.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende, herzliche Grüße

Babette Teichmann

9.12.2020

Liebe OGS-Eltern,

nach eben getätigter Rücksprache mit der AWO befinden sich noch viele MitarbeiterInnen der OGS nach wie vor in Quarantäne. Daher können wir ab morgen, Donnerstag, den 10.12.2020, nur allen Kindern des 1. und 3. Schuljahres die OGS-Betreuung anbieten. Ab kommendem Montag, den 14.12.2020 öffnet der Offene Ganztag wahrscheinlich wieder für alle OGS-Kinder. Bitte schauen Sie auf die Homepage, damit Sie die aktuellsten Informationen erhalten und wissen, ob dies der Fall ist. Es tut uns leid, dass wir alle zur Zeit von Tag zu Tag leben müssen. Für berufstätige Eltern ist es eine große Heruasforderung!

herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Babette Teichmann

4.12.2020

,Liebe Eltern der OGS-Kinder des 2. Schuljahres,

am Mittwoch, den 9.12.2020, findet die Testung Ihres Kindes statt.

Die Kinder sollen bitte über den Lehrerparkplatz ins Gebäude kommen.

 

2a: 14 Uhr

2b: 14.20 Uhr

2c: 14.40 Uhr

 

Die Kinder dürfen eine Stunde vor der Testung nichts essen und nichts außer Wasser trinken! Das ist sehr wichtig, weil es sonst zu falschen Testergebnissen kommen kann.

Bitte denken Sie daran, dass Ihr Kind bis zum 10.12.2020  in Qurantäne ist. Es darf das Haus nicht verlassen und auch keinen Besuch bekommen.Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Im Namen des Kollegiums

Babette Teichmann

2.12.2020

Liebe OGS-Eltern des 2. Schuljahres,

gestern hat das Gesundheitsamt mich darüber informiert, dass alle OGS-Kinder des 2. Schuljahres unter Quarantäne stehen. Was Quarantäne genau bedeutet, findet sich hier weiter unten auf dieser Homepage in unterschiedlichen Sprachen .

Ich habe noch keine genaueren Informationen, wie lang die Quarnatäne ausgesprochen wird. Es ist vom 10.Dezember auszugehen. Sie erhalten in den näcshten Tagen einen Anruf des Gesundheitsamtes. Ich informiere Sie außerdem auf dieser Homepage.

Es tut mir so leid, dass es Sie trifft. Viele OGS-Kinder haben berufstätige Eltern und oft ist eine solche Situation sehr problematisch. Ich wünsche Ihnen trotzem alles Gute!

Herzliche Grüße

Babette Teichmann

Wuppertal, den 2.12.2020

Liebe Eltern,

Sie merken, dass unsere Schule bzgl. der Coronafälle und Quarantäneverordnungen nicht zur Ruhe kommt.

Seit den Sommerferien hatten wir schon 7mal Teilschließungen, die Kinder und auch viele Lehrkräfte mussten in Quarantäne, Unterricht wurde in die Distanz verlegt. Das ist für alle nicht schön. Unsere Schule trifft es mehr als viele andere Grundschulen. Dies kann darin begründet liegen, dass manche Kinder und Eltern ohne Masken und Abstand außerhalb der Schule viele Menschen treffen und das Virus sich richtig ausbreiten kann. Wir wissen, dass Eltern  und Kinder zum Beispiel ohne Masken dicht gedrängt auf Spielplätzen oder auf Hochzeiten mit vielen Menschen sind, obwohl das nicht erlaubt ist. Und manche Kinder oder Familien treffen sich nicht nur mit wenigen, sondern vielen verschiedenen Menschen.

Dieses Verhalten bedeutet eine Gefahr für alle, die vernünftig sind. Es ist eine Gefahr für vernünftige Familien, aber auch für unsere Lehrkräfte und die anderen pädagogischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Denn man weiß nicht, wer infiziert ist, wer das Virus weiterträgt, denn nicht alle haben Symptome. Uns stresst die Situation zurzeit sehr. Daher:

Wir möchten als Lehrerkollegium ab sofort (spätestens ab Montag, den 7.12.2020) bis zu den Weihnachtsferien eine Maskenpflicht auch im Unterricht einführen, so wie es an den weiterführenden Schulen ist. Die Schulkonferenz hat diesem Antrag einheitlich zugestimmt. Der Offene Ganztag bittet auch um Maskenpflicht bis zu den Weihnachtsferien.

Kinder, die aus gesundheitlichen Gründen während des Unterrichts keine Maske tragen können, dürfen notfalls ein Visier nehmen. Bitte geben Sie Ihrem Kind am besten 1 oder 2 Masken zusätzlich mit, damit es während des Unterrichtstages diese wechseln kann. Wir werden darauf achten, dass zwischendurch auch einmal eine Masken-Lüftungspause gemacht wird und werden dafür sorgen, dass alles kindgerecht verläuft.

 

Welche Vorteile hat es noch, wenn die Kinder im Unterricht Masken tragen?

Kommt es erneut zu einem Coronafall in der Schule, kann es gut sein, dass nur die Kinder, die unmittelbar in der Nähe des infizierten Kindes gesessen haben, in Quarantäne kommen. Alle anderen dürfen dann in die Schule kommen, die Eltern müssen nicht Zuhause bleiben und ihr Kind betreuen, es findet Unterricht statt.

 

Wir bitten Sie, die Gefahr zu verringern, indem sie Ihrem Kind gegenüber unseren Beschluss unterstützen. Falls Sie wirklich dringende Fragen haben, können Sie die Schulleitung am Donnerstag, den 3.12.2020 zwischen 8 und 9.30 Uhr telefonisch unter 563-6588 erreichen.

Wir bitten auch alle Eltern, die ihr Kind zur Schule bringen, vor dem Schultor eine Maske zu tragen. Danke!

Wir wünschen uns und Ihnen, dass niemand infiziert wird und wir gesund in die Weihnachtsferien starten können.

Herzliche Grüße im Namen des Kollegiums

Babette Teichmann und Christina Klotz

                                                  Wuppertal, den 01.12.2020

 

Infos zum Thema "Quarantäne" 

Liebe Eltern,

hier finden Sie wichtige Informationen zum Thema „Quarantäne“ in vielen Sprachen.

Herzliche Grüße

Das Kollegium der Grundschule Mercklinghausstraße

Wuppertal, den 8.12.2020

Liebe OGS-Eltern,

nach wie vor gilt:

es ist leider unter den MitarbeiterInnen des Offenen Ganztags ein positiver Coronafall aufgetreten. Es ist immer noch so, dass viele Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter in Quarantäne sind. Wir können in dieser Woche vom 7.12.-11.12.20 nur eine Notbetreuung statt der OGS anbieten.Wenn Sie ganz, ganz dringend eine Betreuung nach Schulschluss benötigen, schicken Sie bitte eine Mail an : gs.mercklinghausstrasse@stadt.wuppertal.de mit Vornamen, Nachnamen und Klasse des Kindes.

 

 

Im Namen des Offenen Ganztags und der ganzen Grundschule

Babette Teichmann

                                             Wuppertal, den 26.11.2020

 

Liebe Eltern,

das Gesundheitsamt hat den Schulen heute folgende Informationen zukommen lassen:

Falls ein positiver Coronafall in der Schule dem Gesundheitsamt bekannt wird und das Amt Kontakt zur Schule gesucht hat, werden die Kinder, die Kontakt mit dem infizierten Kind oder der infizierten Lehrkraft hatten, gebeten, ab sofort Zuhause zu bleiben. Das bedeutet, dass ab da Distanzunterricht stattfindet. Bitte sorgen Sie als Eltern dafür, dass Ihr Kind dann möglichst zuhause bleibt. Immerhin kann es ja sein, dass Ihr Kind infiziert ist und könnte andere anstecken. Übrigens: Die Eltern müssen dafür sorgen, dass die Kinder die Aufgaben im Distanzunterricht machen. Sie spielen bei den Zeugnisnoten auch eine Rolle und werden deswegen bewertet.

 

Was passiert dann?

Das Gesundheitsamt wird sich, so schnell wie es möglich ist, darum bemühen, die Quarantäne auszusprechen. Meistens werden Sie dieses Schreiben erst einmal hier auf der Homepage finden. In dem Schreiben steht dann, wie lange Ihr Kind in Quarantäne bleiben muss. Quarantäne bedeutet auf jeden Fall, dass Ihr Kind zuhause bleiben muss und auch keinen Besuch bekommen darf. Das ist manchmal ganz schön schwer. Aber Ihr Kind wird das schaffen!

 

Und dann?

Falls es zu Testungen kommt, informieren wir Sie hier auf der Homepage.

 

Ich erkläre Ihnen das Ganze an folgender Situation, die wir gerade haben:

In der Klasse 4c ist ein Coronafall gestern Abend bekannt geworden. Die Klasse 4c und die Lehrkräfte sind nun im Distanzunterricht und die Kinder hoffentlich freiwillig in Quarantäne. Das Kind war am 18.11.20 das letzte Mal in der Schule. Ich gehe davon aus, dass die Quarantäne nur bis zum 2.12.2020 geht. Ich informiere Sie auf der Homepage, sobald es etwas Neues gibt.

Sollte ein Kind aus der Klasse 4c krank werden, müssen die Eltern beim Gesundheitsamt sofort Bescheid sagen.

Ich wünsche uns allen Geduld und Kraft in diesen schwierigen Zeiten!

Herzliche Grüße im Namen des Kollegiums

Babette Teichmann

 

                                                          Wuppertal, den 24.11.2020

Notbetreuung

Liebe Eltern,

wie Sie unserem Schulbrief (Kopie in der Tasche Ihres Kindes) entnehmen konnten, wird am 21. und 22.12.20 keine Schule sein, weil die Weihnachtsferien wegen der Pandemie eher beginnen. Wir bieten eine Notbetreuung an. Es kann jedoch sein, dass wir diese Notbetreuung nicht jahrgangsbezogen organisieren, sondern dass sich aus personellen Gründen 2 Jahrgänge mischen. Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen Alltagsmasken. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung. Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen. Es findet während dieser Zeit kein Unterricht statt.

 

Wann haben Sie ein Recht auf Notbetreuung?

Sie haben Anspruch auf Notbetreuung, wenn Sie wichtige Gründe dafür haben.

Wie lange wird mein Kind betreut?

„Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.“ (Vorgabe des Ministeriums)

 

Wo finde ich den Antrag und bis wann muss ich ihn einreichen?

Falls Sie die Notbetreuung an den beiden Tagen benötigen, stellen Sie den Antrag bitte bis zum 4.12.2020, da wir planen müssen. Anträge, die zu spät eingereicht werden, können wir wahrscheinlich nicht berücksichtigen.

Sie finden das Antragsformular auf unserer Homepage unter "Formulare" und unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

 

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und alles Gute!

Im Namen aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Babette Teichmann, Schulleiterin

Seiten

Menü