Aktuelles

                                        Wuppertal, den 8.4.2020

Liebe Eltern,

erst in der kommenden Woche, also nach Ostern, entscheidet die Regierung, ob die Schulen wieder am 20. April öffnen werden. Manchmal werden jetzt schon Gerüchte verbreitet, die nicht stimmen. Sobald ich Näheres weiß, werde ich dies direkt auf die Homepage setzen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien schöne Feiertage, Gesundheit und freue mich, wenn wir uns wiedersehen.

Mit freundlichen Grüßen

Babette Teichmann

                                                       03.04.2020

Osterferien - Informationen

Liebe Eltern,

es sind Osterferien. Die Notbetreuung hat jedoch geöffnet. Das Büro ist nur hin und wieder besetzt. Sollten Sie eine Notbetreuung benötigen oder haben ein sehr wichtiges Anliegen, bitten wir Sie, sich per Mail an die Schule zu wenden.

105776@schule.nrw.de

Die Mails werden an allen Tagen um 11 und um 17 Uhr abgerufen.

Wir setzen uns so schnell es geht mit Ihnen in Verbindung.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier auf unserer Homepage

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und alles Gute!

 

Mit freundlichen Grüßen

Babette Teichmann und Christina Klotz (Schulleitung)

 

(im Anhang finden Sie noch einmal den QR-Code unserer Homepage)

 

                                                         1.4.2020

Liebe OGS-Eltern,

nachdem die Stadt Wuppertal in der letzten Woche bekannt gegeben hat, dass sowohl die Beiträge für den Offenen Ganztag, als auch die Essensgelder für die städtischen Einrichtungen für den Monat April ausgesetzt werden, haben wir heute beschlossen, dass auch die AWO die Essensbeiträge für den Monat April aussetzen wird. Beiträge für die Mittagsverpflegung fallen nur an, wenn das Kind die Notbetreuung besucht hat und das Mittagessen durch unsere Einrichtung bereit gestellt wurde.

 

Eltern, die einen Dauerauftrag haben, sind gebeten, diesen für den Monat April 2020 auszusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

S.Krieb

 

Liebe Kinder, wir freuen uns über eure Texte!

                                                      31.03.2020
Die Corona-Ferien

Es begann so: plötzlich kam der Coronavirus nach Deutschland. Dann wurden alle Schulen geschlossen und auch unsere. Jetzt können wir unsere Freunde nicht mehr sehen. Ich spiele dann mit meinen Geschwistern, gehe Fahrrad fahren und Hausaufgaben machen. Ich kann das schon verstehen, ich habe trotzdem Spaß. Ich telefoniere auch mit meinen Freunden.Wir vermissen uns alle sehr und die Schule auch. Wir Viertklässler sind traurig, weil die Klassenfahrt ausfällt und auch leider nicht mehr stattfinden wird.Wir hoffen alle, dass nach den Osterferien die Schule wieder stattfindet.Wir sollen alle gesund bleiben bis die Schule wieder anfängt. Ich hoffe, euch macht es auch Spaß in den Ferien wie mir. Passt alle auf euch auf!

Sibel 4b
 

                                                       31.03.2020

Informationen für (neu)zugewanderte Familien

Das Ressort Zuwanderung und Integration Wuppertal hat einen Newsletter in 10 verschiedenen Sprachen herausgegeben, der Sie über die Corona Pandemie und die damit zusammenhängenden Auswirkungen auf das öffentliche Leben informiert. Wöchentlich wird der Newsletter aktualisiert. Sie finden ihn unter: https://www.wuppertal.de/microsite/integrationsportal/aktuell/newsletter.php

                                                        30.03.2020

Elternbrief der Ministerin Yvonne Gebauer              

 

                                                        27.3.2020

Notbetreuung am Wochenende

Liebe Eltern,

sollten Sie am Wochenende eine Notbetreuung benötigen, bitte ich Sie, sich an folgende Emailadresse rechtzeitig zu wenden: 105776@schule.nrw.de. Hinterlassen Sie bitte in der Mail Ihren Namen, Ihren Notbetreuungswunsch und eine Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können.

Die Mails werden an allen Tagen, auch samstags und sonntags jeweils um 11 Uhr und 17 Uhr abgerufen. Wir werden uns anschließend direkt mir Ihnen in Verbindung setzen.

Ich wünsche Ihnen Gesundheit und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Babette Teichmann, Schulleiterin

                                                       28.03.2020

Informationen OGS

Liebe OGS-Eltern, hier finden Sie aktuelle Informationen:

1. Beiträge für den Offenen Ganztag:

Den Betreuungsvertrag schließen die Eltern mit der Stadt ab. Gestern hat die Stadt bekannt gegeben, dass die OGS-Beiträge für April ausgesetzt werden. Die Informationen und sind zu finden unter:
https://www.wuppertal.de/presse/meldungen/meldungen-2020/maerz20/elternbeitraege-april-ausgesetzt.php.

„Die Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen, Tagespflege und Offenen Ganztag an Grundschulen werden für den Monat April ausgesetzt. Gleichzeitig appelliert die Stadtspitze an das Land, einheitliche Regelungen zu schaffen."


Zur Eindämmung des Corona-Virus sind Kitas und Schulen derzeit geschlossen. Oberbürgermeister Andreas Mucke und Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig möchten die Eltern in dieser schwierigen Situation unterstützen. „Wir haben beschlossen, die Einziehung von Elternbeiträgen für die Kitas, die Tagespflege und den Offenen Ganztag zunächst für April auszusetzen. Viele Eltern sind aktuell von Einkommensverlusten getroffen und machen sich Sorgen. Hier wollen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen.“ Gleichzeitig fordern Oberbürgermeister und Stadtdirektor das Land auf, endlich eine einheitliche Vorgabe für den Umgang mit den Elternbeiträgen zu erlassen. „Es ist unverständlich, dass die Eltern im Land durch die unterschiedlich Handhabung der Elternbeiträge verunsichert werden. Hier bedarf es einer schnellen Lösung.“

Eltern, die der Stadt ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben, müssen nicht tätig werden. Die übrigen Eltern sollen für April die Beiträge nicht mehr überweisen und bestehende Daueraufträge für April stilllegen.

Das gilt auch für die Essensgeldbeiträge der städtischen Kindertagesstätten. Bei freien Trägern, auch beim Offenen Ganztag, sollten Eltern die jeweiligen Regelungen bei den entsprechenden Trägervertretern erfragen.

2. Essensbeiträge:

Den Essensvertrag schließen die Eltern mit der AWO ab. Wir arbeiten derzeit an einer Lösung. Sobald Ergebnisse vorliegen, erhalten Sie eine Nachricht auf dieser Homepage

3. Ferienbetreuung:

Die Beitrage für die Ferienbetreuung werden zurückerstattet. Erste Rückzahlungen sind bereits erfolgt. Wir bitten um Verständnis, dass  es allerdings noch etwas dauern kann, bis alle Beiträge zurückerstattet worden sind.

4. Alle Informationen zum Anmelden von Betreuungsbedarf finden Sie bereits auf dieser Homepage.

Mit freundlichen Grüßen

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wuppertal e.V.               i.A. Susanne Krieb

Liebe Kinder der Grundschule Mercklinghausstraße,

nun seid ihr schon fast 2 Wochen zuhause, obwohl noch gar keine Ferien sind. Alles ist für euch und auch für die Erwachsenen anders geworden.

Ganz anders ist zum Beispiel, dass wir immer darauf achten müssen, dass wir Abstand zu Menschen haben, mit denen man sonst nah war. Daran muss man sich erst einmal gewöhnen, oder?

Ganz anders ist auch, dass ihr nicht mehr auf Spielplätze dürft, nicht mehr zum Sportverein oder zur Musikschule geht, euch nicht mehr mit Freunden treffen könnt, nicht mehr zur Schule kommt, um dort mit anderen zu lernen und zu spielen. Das ist sicherlich für viele von euch schwer.

Auch uns Lehrerinnen und Lehrern fällt es schwer, euch nicht in der Schule zu haben. Denn wenn wir im Schulgebäude sind, ist es ganz still. Man hört auch auf dem Schulhof keine Kinder, die spielen und miteinander reden. Es sind immer wenige Lehrerinnen und Lehrer auf einmal in der Schule, damit sie sich schützen. Deswegen hört man selten Erwachsene miteinander reden.

Wir freuen uns schon darauf, wenn es wieder „gemeinsam lebendig“ wird. Das ist ja das Motto unserer Schule, wie ihr auf der Homepage seht. Wir hoffen, dass es euch und euren Familien bis dahin gut geht. Die Lehrerinnen und Lehrer werden sich weiterhin um euch kümmern und immer mal wieder nachfragen wie es euch geht und ob ihr mit den Aufgaben zurechtkommt.

Wir würden uns freuen, wenn du etwas für die Homepage schreibst. Hier einige Ideen, wozu du uns etwas schreiben könntest:

Das mache ich tagsüber…

Diese Gedanken hatte ich, als ich hörte, dass ich erst einmal nicht zur Schule gehen kann

Diese Ideen hatte ich plötzlich zuhause und habe dann…

Das finde ich zurzeit toll…

Das finde ich im Moment nicht so toll…

Ganz anders ist…

Wenn du Lust hast, den anderen davon zu erzählen, schick doch deine Erzählung an die Schule gs.mercklinghausstrasse@stadt.wuppertal.de und wir werden es auf der Homepage veröffentlichen. Deine Eltern helfen dir bestimmt beim Tippen und Verschicken. Oder schaffst du es schon allein?

Wenn du möchtest, kannst du auch an einer Aktion teilnehmen, an der sich zurzeit viele Kinder beteiligen: Sie malen oder basteln einen Regenbogen und hängen das Bild als Zeichen der Hoffnung gegen Corona in ihr Fenster. So bemerken andere Kinder „Ach, da wohnt auch ein Kind, das einen Regenbogen gemalt hat und zuhause bleiben muss…“ (http://www.ggs-mercklinghausstrasse.de/regenb%C3%B6gen-gegen-corona)

Hier haben wir nun noch einige Ideen für dich:

-Puzzle mal wieder

-Spiele mit Deiner Familie ein Gesellschaftsspiel, z.B. „Mensch-ärger-dich-nicht“

-Mach es Dir bei einem Hörspiel gemütlich

-Übe eine Schleife zu binden

-Studiere eine Tanz- oder eine Zirkusaufführung ein und zeige sie Deinen Eltern (versuche z.B. zuerst mit zwei, später auch mit drei Bällen oder Tüchern zu jonglieren)

-Male Bilder

-Mach mit Deiner Familie einen Spaziergang und genieße das schöne Wetter. Was entdeckst du spannendes?

-Schreibe Briefe an Freunde und Verwandte

-Bau Dir eine Höhle

-Bastel etwas für Ostern

-Osterhasenvase (bemale ein leeres Marmeladenglas mit weißer Farbe, male anschließend ein Hasengesicht darauf und stelle echte oder gebastelte Blumen in die Vase)

-bemale ausgeblasene Eier

-Osterkranz (schneide einen Reifen aus Pappe aus und beklebe ihn mit gebastelten und gemalten Eiern, Blumen, Gras, Osterhasen; anschließend kannst Du ihn aufhängen)

-Osterhasen (bemale eine leere Klopapierrolle, male ein Hasengesicht darauf und klebe Pappohren oben an die Rolle)

-Übernimm kleine Aufgaben im Haushalt, z.B. Tisch decken, spülen

-Hol Spielsachen heraus mit denen Du lange nicht gespielt hast

-Bastel dir selbst ein Instrument (fülle Perlen oder Reis in eine leere Papprolle, klebe sie gut zu und bemale oder beklebe sie)

-Studiere Tricks mit einem Ball ein

-Backe einen Kuchen mit Deinen Eltern

-Hol Deinen Roller / Dein Fahrrad / Deine Inliner aus dem Keller und dreh eine Runde draußen mit Deinen Eltern

-Spiel mal wieder Memory

-Gestalte ein Frühlingsbild (Male grüne Stängel und Blätter auf ein Bild, nimm eine Gabel, tunke sie in Farbe und nutze sie als Stempel für die Blüten)

-Mach einen Frühjahrsputz in Deinem Zimmer und sortiere dein Spielzeug

 

Eines ist sicher: Die Corona-Zeit geht vorbei und wir werden uns wiedersehen! Bis dahin wünschen wir dir, dass du neben der täglichen Arbeit an den Schulaufgaben auch schöne Sachen machst und das gute Wetter genießen kannst.

Liebe Grüße von allen Lehrerinnen und Lehrern

Tagesablauf Homeschooling

Liebe Eltern!

Die erste Woche ohne Schulbesuch liegt hinter uns und mit ihr eine große organisatorische Herausforderung für Sie als Eltern.

Wir möchten Sie weiterhin so gut es geht unterstützen und nutzen unsere Homepage, um Ihnen Tipps für die Gestaltung der kommenden Wochen zu geben.

Alle Lehrerinnen und Lehrer haben in dieser Zeit weiter daran gearbeitet, die Bereitstellung von Lernaufgaben längerfristig zu gewährleisten, damit wir die Lernentwicklung Ihres Kindes auch aus der Distanz weiterhin unterstützen und begleiten können. Dazu haben Sie/ Ihre Kinder durch die Klassenlehrerinnen bereits einen Zugang zu der Lern App ANTON erhalten, mit der wir das Lernen der Kinder steuern und ihren Lernfortschritt verfolgen können. Wie das Arbeiten mit der Anton App funktioniert, erfahren Sie ebenfalls hier auf der Homepage (siehe vorherigen Beitrag).
Bitte sorgen Sie dafür, sich bei Fragen und Problemen innerhalb der Klassengemeinschaften gegenseitig zu unterstützen, die Klassenpflegschaftsvorsitzenden anzusprechen oder den Kontakt zu den Klassenlehrerinnen herzustellen.
Versuchen Sie für Ihr Kind da zu sein. Oft ist es schon eine große Hilfe, wenn eine Bezugsperson in der Nähe ist.
Ihre Kinder müssen jeden Tag zwischen 1,5 und 2 Stunden Aufgaben für die Schule erledigen (1,5 Stunden für das 1..+2. Schuljahr / 2 Stunden für das 3.+4. Schuljahr).
Die Kinder benötigen einen strukturierten Tagesablauf mit festen Schlaf- und  Essenszeiten, dieser gibt den Kindern Sicherheit. Ein Tagesplan kann wie folgt aussehen: 


 

9 – 10 Uhr Erste Lernzeit ohne Bildschirm – die Kinder arbeiten an den Materialien aus der Schule (Indianerheft, Schreibschriftheft, AB für Deutsch und Mathe)
10 – 11 Uhr Kinder bewegen sich an der frischen Luft, gehen spazieren, spielen mit einem Ball – bei Regen können sie in der Wohnung Fitnessübungen machen (https://www.youtube.com/results?search_query=albas+t%C3%A4gliche+sportstunde+grundschule oder https://www.schulsport-nrw.de/fuer-schuelerinnen-und-schueler/sport-machen/fit-durch-die-krise.html)
11.30 Uhr Sendung mit der Maus gucken
ca. 12 Uhr gemeinsames Mittagessen, danach Entspannen
13 -13.30/ 14 Uhr Zweite Lernzeit: Aufgaben in der Anton App bearbeiten oder auf der Internetseite https://www.planet-schule.de/sf/spezial/grundschule/index.php Aufgaben bearbeiten
ab 14 Uhr Kinder bewegen sich erneut an der frischen Luft, spielen mit einem Ball – bei Regen können Gesellschaftsspiele (Memory, Mensch ärger dich nicht, etc.) gespielt werden
ab 15 Uhr Bastelangebot: Die Kinder können etwas frühlingshaftes für den Klassenraum basteln (Bastelideen finden sie unter: www.shop.labbe.de/pdf-shop/gratis-homeschooling)
ab 16 Uhr Freie Zeit für die Kinder zum Spielen, Zimmer aufräumen, etc.
ab 18 Uhr gemeinsames Abendessen
ab 19 Uhr Freie Fernsehzeit – man kann gemeinsam mit den Kindern einen Film oder eine Serie schauen
ab 20 Uhr Bettzeit

 

Wichtig ist auch, dass sich Ihr Kind ausreichend an der frischen Luft bewegt (Rad fahren, Ball spielen, etc.)
Eine gesunde Ernährung ist immer wichtig, gerade jetzt.
Schaffen Sie Zeiträume, in denen sich Ihr Kind entspannen und einfach spielen kann.
Schützen Sie Ihr Kind vor zu intensivem Konsum mit Spielekonsolen, Handyspielen, etc.

Wir hoffen, dass Sie auch die kommende Woche gesund überstehen und wünschen Ihnen viel Kraft!
Mit herzlichen Grüßen
das Team Ihrer GGS Mercklinghausstraße

Seiten

Menü